Presse



Januar 2024

Hangrutsch in Hörbranz: Monitoring mit "Basetime - Locator One" hilft bei Warnung und Überwachung

In der österreichischen Gemeinde Hörbranz in Vorarlberg ist seit Mitte April 2023 ein Hang in Bewegung. Dies führte bereits zur Zerstörung von mehreren Häusern. Ingenieure und Baufirmen sind im permanenten Einsatz.



Januar 2023

Erweiterte Geschäftsführung bei Attenberger

Mit Beginn des Jahres hat die Josef Attenberger GmbH drei neue Geschäftsführer benannt. Zusätzlich zum bisherigen Geschäftsführer Christoph Attenberger steigen die langjährigen Mitarbeiter Max Weller, Susanne Salzeder und Tobias Klinkan in die Geschäftsführung auf.

Zur Pressemeldung


November 2022

Attenberger gewinnt Ausschreibung der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung 

Die Josef Attenberger GmbH liefert 150 Qbox 20 GNSS-Empfänger von Hi-Target an die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kitzingen.

Zur Pressemeldung


Oktober 2022

Ausschreibungserfolg für Attenberger 

Die Josef Attenberger GmbH gewinnt eine Ausschreibung über 16 GNSS-Empfänger mit Zubehör beim Energie- und Umweltdienstleister EVN (Netz Niederösterreich GmbH). Für Vermessungen, Aufnahmen und Absteckungen im GIS-Bereich beschafft EVN 16 BRx7 GNSS-Empfänger mit robustem RT4 Tablet und der bekannten Software SurvPC. 

Zur Meldung


Oktober 2022 

Neuheit: Ein Fixpunktsystem für alle Gewerke

Noch heute gehören Bleistiftstriche und Nägel zur Punktbestimmung in der Bauvermessung und im Monitoring zum Alltag. Die Firma Rothbucher Systeme will das Vergangenheit werden lassen und hat deswegen die Fixpunkte RSFP-X80 und RSFP-X90 entwickelt.

Hier die Pressemeldung lesen    


Juli 2022

Fallbeispiel: Datenverarbeitung mit SEMA 

Die Datenaufnahme mit einer Totalstation von Geomax und der Software X-PAD zur Weiterverarbeitung in SEMA im Büro geht erstaunlich einfach - und steigert die Effizienz Ihrer Projekte. Schauen Sie sich ein Beispiel an, in dem die Fassade und das Dach eines Hauses aufgenommen werden. 

Zur Fallstudie


Juni 2022

Attenberger erhält Zuschlag vom LGL Baden-Württemberg 

 Attenberger hat eine weitere Ausschreibung des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) für sich entschieden. Hierbei handelt es sich um die Lieferung von vier GNSS-Empfängern PolaRx5e von Septentrio. Diese GNSS-Empfänger werden für hochpräzise Langzeitaufnahmen und andere Messungen im Außendienst eingesetzt. 

Zur Nachricht


März 2022

Wir trauern um unseren Geschäftsführer Konrad Bachmaier

Unerwartet und viel zu früh ist unser Geschäftsführer, Chef und Mentor Konrad Bachmaier verstorben. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten und vermissen.


September 2021

Attenberger liefert Vermessungsequipment für neuen Hafen in Uganda 

Die Josef Attenberger GmbH hat einen in ihrer fast 70-jährigen Geschichte einmaligen Auftrag bekomomen und erfüllt: Sie lieferte im Sommer 2021 mehrere GNSS-Empfänger, Totalstationen, Software, eine hochmoderne Vermessungsdrohne und zahlreiches Zubehör für den neuen Hafen am Victoriasee in Uganda.

Zur Meldung


November 2020

INTERGEO Digital 2020

Die INTERGEO 2020 fand digital statt - eine Herausforderung für alle Teilnehmer und Besucher, der sich die Josef Attenberger GmbH auf innovative Weise stellte. „Natürlich vermissen wir den direkten Kontakt mit unseren Kunden und Partnern auf Messen, doch wir stellen uns auch mit Begeisterung der Herausforderung, den digitalen Kontakt zu suchen", sagt Geschäftsführer Konrad Bachmaier. 

Weiterlesen


Juli 2020 

70 GNSS-Empfänger Altus NR3 für die InVeKoS Vor-Ort-Kontrolle des LGL Baden-Württemberg 

Um künftig die InVeKos Vor-Ort-Kontrollen schneller und effizienter durchführen zu können, hat das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) in Baden-Württemberg die Beschaffung von 70 modernen GNSS-Empfängern europaweit ausgeschrieben. InVeKoS (Integrierte Verwaltungs- und Kontrollsystem) ist ein wesentliches Kontrollinstrument für die Agrarausgaben der EU. Bei den Kontrollen im Feld werden die Angaben von Antragsstellern flächenbezogener Fördermaßnahmen des ländlichen Raums überprüft. 

Weiterlesen  


März 2019 

Veröffentlichung in der Bayerischen Staatszeitung: Moderne Vermessung im GIS mit Altus NR3

Zahlreiche Gemeinden in Bayern verwenden einen modernen GPS-Empfänger Altus NR3 zur Vermessung des Ortsgebiets, zur Absteckung von Grenzpunkten und zur Pflege von Leitungen und Kabeln. Die Josef Attenberger GmbH aus St. Wolfgang (Landkreis Erding) ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Spezialist auf dem Gebiet der GPS-Vermessung. Der Empfänger Altus NR3 ist an die gängigsten GIS-Programme...mehr lesen... Februar 2019 Neues Vertriebsbüro in NRW eröffnet Seit 2018 verstärkt Herr Thomas Bickschäfer das Vertriebsteam von Attenberger. Neben der unserem Hauptsitz in Sankt Wolfgang (Obb) ist Attenberger nun auch mit eigenem Büro in Nordrhein-Westfalen präsent.  

Mehr lesen...


Januar 2017 

Septentrio-Referenzstationen für SAPOS® in Mecklenburg-Vorpommern 

Attenberger gewinnt Ausschreibung des Landesamts für innere Verwaltung (LAiV) Mecklenburg-Vorpommern über 22 GNSS-Referenzstationen mit den Septentrio-Empfängern PolaRx5. Die PolaRx5 verarbeiten Satellitensignale der Konstellationen GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou, IRNSS, QZSS und SBAS. Das firmenspezifische SBF-Format wird dem LAiV M-V vollständig dokumentiert offen gelegt, um die Nutzung aller Informationen in der Software Geo++ zu gewährleisten. 

Mehr lesen...


Dezember 2016 

Monitoring von SAPOS® Baden-Württemberg erweitert 

Attenberger gewinnt die Ausschreibung über zwei Referenzstationen in Baden-Württemberg. Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) betreibt zur Überprüfung der SAPOS®-HEPS-Performance einen RTK-Rover in Kornwestheim. Mit Hilfe dieser Monitoringstation können Aussagen zu Fixingzeit, Lage- und Höhengenauigkeit getroffen werden. Zur Erweiterung dieses Systems im Land wurden zwei weitere Referenzstationen ausgeschrieben. 

Mehr lesen...