Wissenschaftliche GNSS-Referenzstation für Szintillationsindizes


Die Beobachtung und Messung des Weltraumwetters ist von großer Bedeutung, um die Auswirkungen auf verschiedene Technologien und Systeme auf der Erde und im Weltraum zu verstehen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um Schäden und Ausfälle zu minimieren. Schließlich können Satellitenkommunikation, Stromnetze, GPS-Systeme, Raumfahrt und Satelliten beschädigt werden oder gar ausfallen.

Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit Empfängern, die mit einem beheiztem Quarzoszillator ausgestattet sind.
Diese einzigartige Komponente wird auch Quarzofen oder auf englisch Oven Controlled Crystal Oscillator (OCXO) genannt.
Damit können zur Bestimmung des Weltraumwetters (Space Weather) zwei Indizes bestimmt werden, die ionosphärische Szintillationen charakterisieren: S4 und sF
Dabei werden Fluktuationen in der Elektronendichte der Ionosphäre gemessen, die die Phase und Amplitude von GNSS-Signalen stören können. Dies sind Szintillationen.
Ein Szintillationsindex misst die normalisierte Intensitätsvarianz, die durch eine atmosphärische Turbulenz verursacht wird. Es gibt nur sehr wenige Empfänger, die I&Q Korrelationen, Phasen, Codes und Carrier-to-Noise mit bis zu 100 Hz für alle GNSS L-Band Frequenzen ausgeben.

GNSS-Antenne navXperience 3G+C reference
Die 3G+C von navXperience ist eine hochgenaue GNSS-Antenne und in allen Bereichen der Vermessung und für wissenschaftliche Anwendungen einsetzbar. Die 3G+C ist von navXperience ist eine hochgenaue GNSS-Antenne für alle aktuellen und zukünftigen GNSS-Signale. Die GNSS-Antenne ist damit in allen Bereichen der Vermessung einsetzbar und wird auch häufig für Monitoring und wissenschaftliche Anwendungen verwendet.  Als ideale Referenzstationsantenne ist die 3G+C von navXperience mit einer Signalverstärkung von 42 db versehen. Somit können Kabellängen von 100 Metern und mehr eingesetzt werden. Um Störungen diverser Art zu eliminieren, platzieren Sie die GNSS-Antenne 3G+C von navXperience am besten mit mindestens 20 Zentimeter Abstand zur nächsten Oberfläche. Die 3G+C Antennentechnologie (Ein-Layer-Technologie) ist nachweislich besser als die veraltete Dipolantenne. Diese navXperience-Antenne wird maschinell gefertigt. jede Antenne gleicht der anderen im Phasenzentrum und in ihren Empfangseigenschaften. Als Nachweis dienen acht Antennenkalibrierungen mit stark abweichenden Seriennummern. Sie sind nahezu identisch. Diese Qualität findet man bei vielen unterschiedlichen Antennen anderer Hersteller kaum. Funktionen und Vorteile der 3G+C GNSS-Antenne von navXperience Identisches Phasenzentrum für alle GNSS-Signale durch Ein-Layer-TechnikHohe Phasenzentrumsstabilität – Abweichungen kleiner als 1 MillimeterArbeitet mit marktüblichen geodätischen GNSS-EmpfängernHervorragende Unterdrückung der Mehrwegesignale (multipath)Keine Wetterschutzhaube notwendig durch Laserversiegelung (IP69)Deutlich kleiner, leichter und einfacher zu transportieren als traditionelle Choke-Ring-AntennenMit Nordpfeil zur optimalen Ausrichtung der Antenne Mehr Informationen und technische Daten stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Lieferumfang 3G+C GNSS-Antenne von navXperience

Gewicht: 0.5 kg
Preis auf Anfrage
PolaRx5S Ionosphärenmonitoring- Empfänger von Septentrio
Die GNSS-Referenzstation PolaRx5S ermöglicht es Ihnen, das Weltraumwetter und die Ionosphäre zu beobachten.Der PolaRx5S von Septentrio ist der führende GNSS-Empfänger, wenn es um die Beobachtung der Ionosphäre geht. Er besticht beim Tracking von allen GNSS Frequenzen mit hoher Präzision und sehr geringen Störungen und gibt entsprechende Indizes aus.Die GNSS-Referenzstation PolaRx5S besitzt als Alleinstellungsmerkmal die Funktion zum Monitoring der Ionosphären-Szintillationen. Dank Septentrio können Sie also das Weltraum-Wetter beobachten - und in Ihre wissenschaftlichen Programme und Applikationen integrieren. Kurz: Für den Echtzeit-Output von TEC und Szintillationsindizes ist der PolaRx5S das richtige Gerät. Andere Geräte der PolaRx5-Produktlinie leisten das nicht. Der S4 Amplituden-Szintillations-Index und der sf-Phasen-Szintillations-Index werden dabei alle 60 Sekunden normalisiert und gemittelt ausgegeben. Dabei erfolgt die Ausgabe von Echtzeit TEC und Szintillationsindizes im SBF-Datenblock ISMR, der vollständig und öffentlich zugänglich dokumentiert ist, um ihn in andere Software und Programm einzulesen und weiterzuverarbeiten.Mit 544 Kanälen bietet der PolaRx5S von Septentrio eine Positionierungsgenauigkeit von hoher Qualität und niedrigem Rauschen. Genauer und störungsfreier geht es kaum. Die Daten werden dabei geloggt und mit Frequenzen von bis zu 100 Hz übertragen.Der GNSS-Empfänger PolaRx5S von Septentrio ist mit einem beheizten Quarzoszillator / oven-controlled crystal oscillator (OCXO) ausgestattet, wodurch Szintillationsindizes mit ultraniedrigem Rauschen generiert werden. Dadurch ist das Szinillationsmonitoring mit einer extrem niedrigen Phase Noise Standard Deviation von bis zu 0,03 Rad möglich.Gesteuert wird der GNSS-Referenzempfänger PolaRx5S von Septentrio über einen Web-Browser via WLAN, Ethernet oder USB. Einstellungen, Abruf von Statusinformationen und Datenspeicherung machen keine Sorgen mehr. Ebenso wird die Firmware von Septentrio stets verbessert und aktualisiert. Alternativ steht die Windows/Linux Software RxTools zur Verfügung.Weitere Informationen finden Sie im Datenblatt:https://web.septentrio.com/DS-PolarRx5S Funktionen und Vorteile der GNSS-Referenzstation PolaRx5S von SeptentrioWissenschaftlicher GNSS-Empfänger zur Beobachtung der IonosphäreTracking von allen GNSS L-Band Frequenzen mit hoher Präzision und niedrigem Rauschen bei GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou, IRNSS/NavIC, QZSS und SBASEinfache und schnelle Konfiguration über das Web-Interface mit voller Kontrolle aller Empfänger-Einstellungen und -AusgabenS4: Amplituden-Szintillations-Index, sf: Phasen-Szintillations-IndexBis zu 40 parallele Datenaufzeichnungen in den gängigsten Datenformaten in der Branche (RINEX, BINEX, NMEA, RTCm und SBF)Unterstützung von OSNMA zur Verifizierung der Galilieo-SignaleEine einzigartige Funktionalität zur Speicherintegrität, um das Archivieren von Daten zu verbessernAnschlüsse: 4xcom, USB, USB Host, Ethernet, WLAN, 4x seriell Antenne, Ref out, OOS out, in/out Lieferumfang GNSS-Referenzstation PolaRx5S von Septentrio

Gewicht: 1.1 kg
Preis auf Anfrage
Vera Choke Ring Antenne von Septentrio
Die VeraChoke-Choke-Ring-Antenne wird mit hochleistungsfähigen Multifrequenz-GNSS-Empfängern verwendet.Septentrios Choke Ring-Antenne VeraChoke, powered by Tallysman, wurde für High-End-Anwendungen und zum Betrieb als Referenzstationsantenne konzipiert. Sie stellt den sicheren und zuverlässigen Empfang von GNSS-Signalen sicher, auch in schwierigen Bedingungen. Durch ihre spezielle Bauform und Anordnung der rotationssymmetrischen Zylinder kann sie Mehrwegeffekte, also den Empfang eines Signals direkt und zusätzlich über Reflexionen, verhindern.Die VeraChoke Choke-Ring-Antenne ist eine hochpräzise, geodätische Multikonstellations-Choke Ring-Antenne, die für die Verwendung mit den hochleistungsfähigen Multifrequenz-GNSS-Empfängern der PolaRx-Familie von Septentrio ideal ist. Sie bietet über die gesamte Bandbreite eine konstante Leistung und unterstützt alle aktuellen GNSS-Signale wie GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou, IRNSS/NavIC, QZSS und SBAS.Die VeraChoke Choke-Ring-Antenne bietet die niedrigsten axialen Verhältnisse (Horizont zu Horizont, über alle Azimuthe) über alle GNSS-Frequenzen. Sie bietet leistungsstarke Filter für die Eliminierung von Interferenzen außerhalb des Bandes. Das Vorder-Rück-Verhältnis ist außergewöhnlich und die Effizienz liegt bei über 80%. Die Phasenzentrumsvarianz ist extrem gering und ein konstantes Phasenzentrumsoffset für alle Azimuth- und Elevationswinkel über alle Frequenzen hinweg beweisen die hohe Qualität dieser Choke Ring Antenne.Mehr Informationen im Datenblatt:https://web.septentrio.com/DS-VerachokeFunktionen und Vorteile der VeraChoke Choke-Ring-AntenneUnterstützung aktueller GNSS-Signale wie GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou, IRNSS/NavIC, QZSS und SBASAuch BeiDou B3 und Galileo E6 werden unterstütztHohe Stabilität des PhasenzentrumsNiedrige Axialverhältnisse von Horizont zu HorizontSehr enge Variation des Phasenzentrums (<1 mm)Invariante Leistung von: +2,7 bis 24 VDCIGS-Kalibrierung für NONE, SCIS und SCITKompatibel mit langen und kurzen SCIGN-RadomenLieferumfangVeraChoke Choke-Ring-Antenne von Septentrio

Gewicht: 8.7 kg
Preis auf Anfrage

Der PolaRx5s von Sepentrio gibt folgende Indizes aus:


Iono-Indizes

• S4
• Phi01, Phi03, Phi10, Phi30, Phi60
• Code-Carrier
• Szintillationsintensität (SI)
• Phasenspektrum Slope und Stärke bei 1 Hz (p&T)



TEC (Total Electron Content)

• Korrigiert für Satelliten-Biases
• Kalibrierungstool für Biases des Empfängers und der Antenne
• Der Anwender kann selbst seine Signalkombination auswählen
• Keine Notwendigkeit für Carrier-Phase Kalibrierung


Aktualisierung

• Code, Phasen, Intensität, Korrelationen: 100 Hz
• Ionoindizes und TEC: 60 s

Nutzen Sie das Expertenwissen von Attenberger und Septentrio und lassen Sie sich zu den Septentrio  GNSS-Empfängern beraten, die Szintillationsindizes ausgeben. Die Empfänger sind in zahlreichen wissenschaftliche Einrichtungen, Weltraumforschungen, Kontrollbehörden und bei Mobilfunkanbietern im Einsatz. Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie dazu sehr gerne Kontakt mit uns auf!

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Datenschutz *