Monitoring mit Senceive - von Attenberger

Unser neues Monitoring-System von Senceive überwacht automatisiert Ihre Gebäude, Bauprojekte, Brücken, Tunnel, Bahnlinien, Kraftwerke u.v.m.!
Und Attenberger berät Sie als Monitoring-Experte an Ihrer Seite

Warum Monitoring mit Senceive?


Die kontinuierliche Überwachung von Bauwerken und Infrastruktur gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch Monitoring kann eine sofortige bauseitige Maßnahme hinausgezögert werden, ohne dass eine Gefahr für Mensch und Umwelt besteht. Für dauerhafte Überwachung war bisher ein großer personeller und finanzieller Aufwand notwendig. Mit dem kabellosen Monitoringsystem Senceive ergeben sich für Sie ganz neue Möglichkeiten. Die Überwachung erfolgt mittels kabelloser Neigungssensoren, die auch von fachfremden Personal sehr einfach installiert werden können. Nach der Installation werden die Bewegungen der einzelnen Sensoren in vorher definierten Abtastraten, (i.d.R. alle 15 Minuten) an den Senceive WebMonitor gesendet. Die Daten und Messreihen können sich von allen Projektbeteiligten online jederzeit und überall angesehen werden. Bei Überschreitung der definierten Alarmschwellen werden die Verantwortlichen bequem per SMS und/oder E-Mail benachrichtigt. Ideal geeignet ist das System für Gleisbeobachtungen, Bauwerksüberwachungen, Monitoring von Brücken und Straßen, Rissmonitoring und zur Überwachung von Kränen, Spundwänden und historischen Mauern.

Was ist der Vorteil des Monitoring-Systems von Senceive?


Herkömmliches und teures Monitoring mit Robotik-Stationen, personalintensivem Außendienst und anschließender Auswertung im Büro können bei vielen Projekten durch automatisierte Sensoren deutlich wirtschaftlicher angeboten werden. Eine höhere Messfrequenz ist ebenfalls möglich. Zusätzlich sind in den Senceive Nodes Temperatursensoren verbaut, die einen Rückschluss auf temperaturbedingte Tagesgänge zulassen. Die Datenübertragung in den Senceive WebMonitor über das Gateway mit integrierter internationaler SIM Karte erfolgt ebenso kabellos. Betrieben wird das Gateway mit einem Netztzeil, oder SolarPanel. Dadurch stellt das Senceive System eine autarke Lösung dar, die auch in abgelegenen und schwer zugänglichen Gebieten genutzt werden kann. Die Sensoren werden über integrierte Akkus, mit einer Laufzeit von bis zu 15 Jahren betrieben.

Die Monitoringlösung von Senceive hat folgende Vorteile


  • Ist in wenigen Minuten montiert und installiert
  • Kabelloses System
  • Genauigkeit von 0,0001° (0,0018 mm/m)
  • Wiederholgenauigkeit ±0,0005° (±0,009 mm/m)
  • Integrierter Temperatursensor zur Ableitung von Tagesgängen
  • Akkulaufzeit von bis zu 15 Jahren
  • Kein Personaleinsatz nötig, da die Messdaten automatisch online übermittelt werden
  • Zugriff auf die Daten jederzeit und überall
  • Extrem robuste Sensoren (Schutzklasse IP68)
  • Viele weitere Sensoren, wie Risssensoren, Laser-Distanz-Sensoren und Schwingsaitensensoren verfügbar und kombinierbar
  • Datenerfassung startet noch bevor Sie die Baustelle verlassen
  • Wartungsfreies Arbeiten auch nach mehr als zehn Jahren
  • Attenberger unterstützt Sie bei der präzisen und zuverlässigen Installation

Wo und wie kann das Monitoring-System von Senceive eingesetzt werden?




Gleismonitoring

Das Senceive Monitoringsystem eignet sich besonders zur Überwachung von Gleisen beim Einbau von Behelfsbrücken, Querungen, oder zur Gleisbeobachtung auf Brücken und in der Nähe von Großbaustellen. Mit den Senceive Sensoren können neben der Setzung der Gleise auch Überhöhungen und Verwindungen berechnet werden. Nutzen Sie drahtlose Gleisüberwachungsysteme im Fernzugriff, um den sicheren Betrieb von Gleiskörpern und Bauwerken während gleisnaher Baumaßnahmen oder im generellen Betrieb zu gewährleisten.

Weitere Informationen

Brückenbeobachtung

Mit dem Senceive System können Brückenbauwerke kontinuierlich überwacht werden. So können bestehende Brücken während der Bauphase von neuen Bauwerken gefahrlos weiter genutzt werden. Die Sensoren werden idealerweise an den Pfeilern, oder Widerlagern angebracht. Mit Hilfe der Senceive Tilt Beams können auch Setzungen von einzelnen Bauteilen millimetergenau festgestellt werden.

Mit dem Monitoringsystem von Senceive können Sie:

  • Zustandserfassung von Brücken durchführen
  • Ausfälle verhindern
  • Probleme früh erkennen
  • Lebensdauer verlängern
  • Sicherheit erhöhen

Tunnelüberwachung

Die drahtlose Fernüberwachungstechnologie von Senceive erlaubt es vor, während und im Anschluss an die Bauphase die entscheidenden Informationen bzgl. Zustand des Tunnels, des umgebenden Mediums sowie ggf. betroffener Bebauung im Einflussbereich der Baummaßnahme zu erfassen und zeitnah bereitzustellen.

Drahtlose Überwachung ist integraler Bestandteil des Risikomanagements bei Bau und Renovierung verschiedener unterirdischer Bauwerke, Kavernen und Tunneln: 

Sanierung und Umbau z.B. zur strukturellen Ertüchtigung, Gleisabsenkung und Elektrifizierung

  • Überwachung der Bewegung von Anlieger-Bauwerken und Anlagen
  • Schächte und Schlitzwände
  • Neubauten
  • Temporäre Arbeiten

Das Senceive System erlaubt die Integration einer breiten Palette von Sensoren und bietet somit die Möglichkeit auf den Zugriff auf verschiedenste Informationen: 

  • Konvergenz / Divergenz
  • Verformung / Deformation
  • Riss- und Fugenbewegung
  • Horizontale/ vertikale Bodenbewegung
  • Grundwasserstand & Porenwasserdruck
  • Belastung / Spannung / Stress

Historische Mauern

Auch historische Bauwerke und Mauern benötigen Langzeitüberwachung, um eventuellen Abbrüchen oder Einstürzen vorzubeugen, bzw. davor zu warnen. Auch hier ist das Fernüberwachungssystem für Bauwerke von Senceive eine kostengünstige und zuverlässige Alternative zu Totalstation und Laser. Die Sensoren werden dabei einmal installiert und liefern fortlaufend hochgenaue Messergebnisse. Im kommunalen Bereich kann mit dem GeoWAN System ein zentrales Gateway installiert werden, das mit den Sensoren in einer Entfernung von bis zu 15 km kommuniziert. Somit können verschiedene Mauerabschnitte, oder Gebäude mit nur einem Gateway überwacht werden. Durch den integrierten Temperatursensor kann eine verlässliche Aussage über temperaturbedingte Tagesgänge getroffen werden.

Fassaden

Werden im städtischen Bereich große Baugruben ausgehoben besteht immer die Gefahr, dass die Nachbargebäude durch die Bauarbeiten bedingte Erdbewegungen schaden nehmen. Mit den Sensoren von Senceive können Fassaden von Nachbargebäuden kontinuierlich überwacht werden und der Bau bei auftretenden Bewegungen sofort gestoppt werden. Mit Laser Distanzsensoren kann zusätzlich ein Kippen der Fassade zur Baugrube beobachtet werden. Die Baugrube selbst kann z.B. mit Sensoren die an den Spundwänden angebracht werden überwacht werden.

Erdbewegungen

Hang- und Erdbewegungen sind beim Gleisbau und bei Bahnstrecken eine ständige Gefahr, die es zu beobachten gilt. Nutzen Sie Wireless Condition Monitoring zur automatisierten Erfassung von Untergrund- und Hangbewegungen sowie geotechnischen Parametern in vertikalen und horizontalen Bohrlöchern. Mit dieser Technologie von Senceive überwachen Sie Böschungen, Hänge und Einflüsse von gleisnahen Erdarbeiten, um Anzeichen für Hangrutschungen oder Böschungsversagen frühzeitig zu erkennen. Erhalten und versenden Sie Alarme an Verantwortliche und Entscheidungsträger zur Früherkennung potentieller Gefährdungen.

Übersicht über die Senceive Sensoren

FlatMesh und GeoWAN Plattform

Beim Senceive System haben Sie zwei Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Sensoren und Gateway. Die GeoWAN Technologie basiert auf dem LoRaWAN-Protokoll. Dabei werden die Daten von den Sensoren direkt an das Gateway übertragen. Dadurch können weite Entfernungen von bis zu 15 km überbrückt werden. Dieses System eigent sich vorallem im kommunalen Bereich, wo mit einem zentral installierten Gateway verschieden Bauwerke innerhalb des Gemeindegebiets beobachtet werden. Die Daten werden im GeoWAN System in der Regel einmal pro Stunde übertragen. Das GeoWAN Gateway benötigt immer eine Stromversorung über das Netzteil.

Für den Einsatz auf der Baustelle und im Gleisbereich und auf abgelegenen Baustellen empfiehlt sich das FlatMesh System, durch seine intelligenten selbst vermaschenden Sensoren, sowie die dynamische Kommunikation die eine sehr hohe Melderate gewährleisten. Die Daten können dabei selbst jede Sekunde übertragen werden, üblich und empfohlen ist allerdings eine Übertragung alle 10 – 15 Minuten. Auf den Ausfall von einzelnen Sensoren reagiert das FlatMesh System automatisch. Dadurch ist die maximale Zuverlässigkeit gewährleistet. Die FlatMesh Gateways können mit Strom oder Solar Panel betrieben werden.

Unsere Experten beraten Sie gerne, welches System für Sie das geeignete ist.

Aus welchen Elementen besteht das Monitoring System von Senceive?


FlatMesh 4G Gateway von Senceive
Das FlatMesh 4G Gateway fungiert als ständig aktive Basisstation für ein drahtloses FlatMesh-Sensornetzwerk. Im Gateway werden die Daten, der FlatMesh Sensorkette gesammelt und mittels der integrierten internationalen 4G Mobilfunkkarte an den Senceive WebMonitor gesendet. Durch die FlatMesh Technologie können Daten bis zu 1 x pro Sekunde gesammelt werden. Standardmäßig ist eine Abtastrate von 20 Minuten eingestellt.Die Stromversorgung des Gateways erfolgt autark über ein 12V SolarPanel, oder alternativ über ein Netzteil zum Anschluss an einer Steckdose. Dadurch können Projekte in Gebieten ohne direkten Stromanschluss ebenso wie Beobachtungen in Gebäuden problemlos abgewickelt werden. Durch die großen Reichweiten der Sensoren, kann das Gateway samt Stromversorgung an einer passenden und für Dritte unzugänglichen Stelle installiert werden.  Funktionen und Vorteile des FlatMesh 4G Gateway von SenceiveIntegriertes LTE Modem mit internationaler SIM Karte, die sich immer automatisch das beste Netz suchtStromversorgung über SolarPanel, oder Netzteil Voller Betrieb für bis zu drei Wochen mit internem Akku, wenn die Stromversorgung ausfallen sollteIntegrierte Flash-Speicherkarte in Industriequalität für Datenpufferung und BackupIntegrierte Halterung zur Befestigung an einem Mast oder einer Wand Alle Komponenten sind wasser- und staubdicht nach IP67  Firmware kann aus der Ferne per Funk aktualisiert werden, was kostspielige Besuche vor Ort reduziert Batterieoption mit erweitertem Temperaturbereich für extreme Bedingungen erhältlich (Model T) Micro-USB-Anschluss für Wartung und lokalen Datenzugriff  Technische Daten Abmessungen                                             390 x 68 x 126 mm Gesamtgewicht                                           1,1 kg (ca.) Gehäuse                                                    Aluminium Deckel                                                       ASA-Polymer nach UL94HB Schutzkennzeichnung                                 IP67 Betriebstemperatur                                    -20°C bis +60°C (Model T: -30°C bis +75°C) Ladetemperatur                                          0°C bis +40°C (Model T: -30°C bis +60°C)  Lieferumfang FlatMesh 4G Gateway von Senceive 

Gewicht: 1.15 kg
Preis auf Anfrage
GeoWAN 4G Gateway von Senceive
Das GeoWAN 4G Gateway fungiert als ständig aktive Basisstation für ein drahtloses GeoWAN-Sensornetzwerk. Es sendet Daten an die Senceive WebMonitor Software über eine integrierte internationale 4G Mobilfunkkarte. Durch die GeoWAN Technologie können Sensoren mit dem Gateway über Strecken bis zu 15 km kommunizieren. Im Gegensatz zur Senceive FlatMesh Technologie kommuniziert beim GeoWAN System jeder Sensor einzeln mit dem Gateway. Durch die großen Reichweiten können mehrere Projekte mit nur einem Gateway abgewickelt werden. Daher eignet sich das GeoWAN System besonders für Kommunen, oder Überwachungsmaßnahmen mit jeweils wenigen Sensoren in größeren Gebieten. Funktionen und Vorteile des GeoWAN 4G Gateways von SenceiveIntegriertes LTE-, UMTS/HSPA+- und GSM/GPRS/EDGE-ModemWasserdichtes, industrielles Design mit robustem Aluminium-GehäuseIntegrierte Halterung für die Montage an einem Mast oder einer WandDie Firmware des Gateways kann per Fernzugriff aktualisiert werden, was kostspielige Besuche vor Ort reduziertGeeignet für Projekte mit großer Ausdehnung, z.B. für Kommunen Technische DatenAbmessungen: 262 x 91 x 257 mmGesamtgewicht: 2,75 kg (ca.)Gehäusematerial: AluminiumSchutzkennzeichnung: IP67Betriebstemperatur: -40°C bis +70°CLagertemperatur: -40°C bis +85°CRelative Luftfeuchtigkeit: 20% bis 90%, nicht kondensierendLieferumfangGeoWAN 4G Gateway von Senceive

Gewicht: 3.5 kg
Preis auf Anfrage
FlatMesh NanoMacro von Senceive
Der FlatMesh NanoMacro von Senceive ist ein hochpräziser und außergewöhnlich stabiler Drei-Achsen-Neigungssensor. Der Sensor wird dabei an das zu beobachtende Bauwerk, Tunnel, oder Gleisbett angebracht. Zur Montage stehen unterschiedliche Halterungen zur Verfügung. Der Sensor kann je nach Anforderung und Oberfläche geschraubt, geklebt, oder per Magnet befestigt werden. Die Montage ist dabei extrem schnell und ohne Vorkenntnisse zu bewerkstelligen. Anschließend beobachtet der Sensor alle Bewegungen und Änderungen, die nach der Installation auftreten. Dabei erreicht der Sensor eine Auflösung von 0.0001° (0.00175 mm/m) und eine Wiederholgenauigkeit von ±0.0005° (±0.0087 mm/m). Die Ablesungen können bis zu 1 Mal pro Sekunde vorgenommen werden. Üblich sind Abtastraten von 15 bis 30 Minuten. Neben den Messwerten gibt der Sensor über einen integrierten Temperatursensor die Onboard Temperatur aus, wodurch Rückschlüsse über temperaturbedingte Bewegungen gezogen werden können. Der NanoMacro sendet seine Messwerte über das drahtlose FlatMesh-Kommunikationsnetz, bei dem sich der Sensor mit anderen Sensoren und Repeater Nodes vermascht an das zugehörige Gateway, das die Ergebnisse an den Senceive WebMonitor überträgt, wo sie vom Nutzer jederzeit eingesehen werden können. Bei Überschreiten der vorher definierten Alarmwerte werden die Nutzer per SMS und/oder Email informiert. Das FlatMesh NanoMacro ist mit Schutzklasse IP68 äußerst robust und hat eine Akkulaufzeit von 12 bis 15 Jahren (bei einer Abtastrate von 30 Minuten). Der NanoMacro Sensor hat einen Durchmesser von 8,7 cm und eine Höhe von 6,4 cm, wodurch die Node unscheinbar an jedem Bauwerk platziert werden kann. Der Unterschied zu den anderen Nodes aus dem Programm von Senceive liegt in der Akkulaufzeit. Der NanoMacro bietet hierbei die längste Lebensdauer. Leere Akkus können jederzeit gewechselt werden, hierfür muss die Node allerdings eingeschickt werden. Um die Batterie zu schonen kann die Node über einen Near Field Communication (NFC) ™ Reader, ausgeschaltet werden, z.B. wenn die Node gerade nicht für ein aktuelles Projekt benötigt wird. Der FlatMesh NanoMacro Drei-Achsen-Neigungssensor von Senceive wird bevorzugt für folgende Monitoring-Aufgaben verwendet:Tunnelverformung, Tunnelüberwachung, TunnelbauBahnmonitoring beim Einbau von Querungen und BehelfsbrückenÜberwachung von Schienen und Gleisen (Längsneigung, Querneigung, Verrwindung)Monitoring von FassadenBeobachtung von Spundwänden, Nachbargebäuden und BaugrubenÜberwachung von historischen Gebäuden und MauernÜberwachung von AbwasserkanälenMonitoring von KirchenBrückenbeobachtungBeobachtung von Hangrutschungen und BöschungenFunktionen und Vorteile des FlatMesh NanoMacro von SenceiveIntegrierter triaxialer NeigungssensorIntegrierter Temperatursensor zur Ableitung von TagesgängenKompakte Bauweise (8,7 x 6,4 cm)Wasser- und Staubdicht nach Schutzklasse IP68Extrem schnelle InstallationExtrem hohe Wiederholgenauigkeit12-15 Jahre BatterielebensdauerKombinierbar mit anderen Sensoren von Senceive, z.B. Laser Distanz Sensor, oder RisssensorVielseitige Montagemöglichkeiten: Magnetisch, Schrauben, Kleben oder Klemmen"Schlafmodus"-FunktionalitätTechnische DatenDurchmesser 86,7 mmHöhe 64,2 mmGesamtgewicht 305 gGenauigkeit 0,0001° (0,0018 mm/m) undWiederholgenauigkeit von ±0,0005° (±0,009 mm/m)Gehäuse Polycarbonat und AluminiumSchutzart IP68 bei 1 m für 24 StundenBetriebstemperatur -40°C bis +85°CLieferumfangFlatMesh NanoMacro Drei-Achsen-Neigungssensor von Senceive

Gewicht: 0.31 kg
Preis auf Anfrage
FS-FM3NT-NFC Contactless NFC Reader von Senceive
Der FS-FM3NT-NFC Contactless NFC Reader von Senceive ist ein kontaktloses NFC-Lesegerät für Ihre Senceive Sensoren. Mit dem NFC Reader können Sensoren abgeschaltet werden, damit Sensoren die gerade auf keinem aktuellen Projekt im Einsatz sind keine Akkuleistung verbrauchen. Der FS-FM3NT-NFC Contactless NFC Reader ist ein unverzichtbares Zubehör für Ihre Monitoring-Projekte. LieferumfangFS-FM3NT-NFC Contactless NFC Reader von Senceive

Gewicht: 0.15 kg
197,53 €*
FlatMesh NanoPlus Neigungssenor von Senceive
Der FlatMesh NanoPlus von Senceive ist ein hochpräziser und außergewöhnlich stabiler Drei-Achsen-Neigungssensor. Der Sensor wird dabei an das zu beobachtende Bauwerk, Tunnel, oder Gleisbett angebracht. Zur Montage stehen unterschiedliche Halterungen zur Verfügung. Der Sensor kann je nach Anforderung und Oberfläche geschraubt, geklebt, oder per Magnet befestigt werden. Die Montage ist dabei extrem schnell und ohne Vorkenntnisse zu bewerkstelligen.Anschließend beobachtet der Sensor alle Bewegungen und Änderungen, die nach der Installation auftreten. Dabei erreicht der Sensor eine Auflösung von 0.0001° (0.00175 mm/m) und eine Wiederholgenauigkeit von ±0.0005° (±0.0087 mm/m). Die Ablesungen können bis zu 1 Mal pro Sekunde vorgenommen werden. Üblich sind Abtastraten von 15 bis 30 Minuten. Neben den Messwerten gibt der Sensor über einen integrierten Temperatursensor die Onboard Temperatur aus, wodurch Rückschlüsse über temperaturbedingte Bewegungen gezogen werden können. Der NanoPlus sendet seine Messwerte über das drahtlose FlatMesh-Kommunikationsnetz, bei dem sich der Sensor mit anderen Sensoren und Repeater Nodes vermascht an das zugehörige Gateway, welches die Ergebnisse an den Senceive WebMonitor überträgt, wo sie vom Nutzer jederzeit eingesehen werden können. Bei Überschreiten der vorher definierten Alarmwerte werden die Nutzer per SMS und/oder E-Mail informiert.Das FlatMesh NanoPlus ist mit Schutzklasse IP68 äußerst robust und hat eine Akkulaufzeit von 12 bis 15 Jahren (bei einer Abtastrate von 30 Minuten). Der NanoPlus Sensor hat einen Durchmesser von 5,8 cm und eine Höhe von 4,5 cm, wodurch die Node unscheinbar an jedem Bauwerk platziert werden kann. Der Unterschied zu den anderen Nodes aus dem Programm von Senceive liegt in der Akkulaufzeit. Der NanoPlus bietet hierbei eine Batterielebensdauer von ca. 5 Jahren. Leere Akkus können jederzeit gewechselt werden, hierfür muss die Node allerdings eingeschickt werden. Um die Batterie zu schonen, kann die Node über einen Near Field Communication (NFC) ™ Reader, ausgeschaltet werden, z.B. wenn die Node gerade nicht für ein aktuelles Projekt benötigt wird. Der FlatMesh NanoPlus Drei-Achsen-Neigungssensor von Senceive wird bevorzugt für folgende Monitoring Aufgaben verwendet:Tunnelverformung, Tunnelüberwachung, Tunnelbau Bahnmonitoring beim Einbau von Querungen und Behelfsbrücken Überwachung von Schienen und Gleisen (Längsneigung, Querneigung, Verwindung)Monitoring von Fassaden Beobachtung von Spundwänden, Nachbargebäuden und Baugruben Überwachung von historischen Gebäuden und Mauern Überwachung von Abwasserkanälen Monitoring von Kirchen Brückenbeobachtung Beobachtung von Hangrutschungen und Böschungen Funktionen und Vorteile des FlatMesh NanoPlus von SenceiveIntegrierter triaxialer Neigungssensor Integrierter Temperatursensor zur Ableitung von Tagesgängen Extrem kompakte Bauweise (5,4 x 4,5 cm) Wasser- und Staubdicht nach Schutzklasse IP68 Extrem schnelle Installation Extrem hohe Wiederholgenauigkeit 12-15 Jahre Batterielebensdauer Kombinierbar mit anderen Sensoren von Senceive, z.B. Laser Distanz Sensor, oder Risssensor Vielseitige Montagemöglichkeiten: Magnetisch, Schrauben, Kleben oder Klemmen "Schlafmodus"-Funktionalität Technische Daten Durchmesser 58 mm Höhe 45 mm Gesamtgewicht 110 g Genauigkeit 0,0001° (0,0018 mm/m) und Wiederholgenauigkeit von ±0,0005° (±0,009 mm/m) Gehäuse Polycarbonat und Aluminium Schutzart IP68 bei 2 m für 24 Stunden Betriebstemperatur -40°C bis +85°C Lieferumfang FlatMesh NanoPlus Drei-Achsen-Neigungssensor von Senceive

Gewicht: 0.09 kg
Preis auf Anfrage
Flat Mesh 3 Repeater Node von Senceive
Der FlatMesh 3 Repeater Node von Senceive ist eine nützliche Ergänzung zu einem FlatMesh Drahtlosnetzwerk. Er wird dazu verwendet, um die Netzwerkkommunikation in schwierigen Umgebungen zu verbessern, beispielsweise, wenn große Distanzen oder Hindernisse überbrückt werden müssen. Die Reichweite der FlatMesh Neigungssensoren liegt bei freier Sichtverbindung bei 300 Metern. Mit den Repater Nodes kann diese entsprechend verbessert werden. Eine typische Anwendung für die Repeater Nodes ist das Zusammenführen von zwei Projekten auf einem zentral installierten Gateway.Der FlatMesh Repeater Node von Senceive kann auch verwendet werden, wenn nur eine einfache Temperaturmessung erforderlich ist. Die abgetasteten Daten, einschließlich Temperatur und Batteriestand, werden über das über das FlatMesh-Netzwerk an das Gateway weitergeleitet. Funktionen und Vorteile des Flat Mesh 3 Repeater Node von SenceiveIntegrierte wechselbare Batterie mit langer Lebensdauer bis zu 15 Jahre Lebensdauer bei 30 Minuten Abtastrate Integrierter Temperatursensor Vielseitige Montagemöglichkeiten  Wasserdicht nach IP68  Firmware kann per Fernzugriff über das Gateway aktualisiert werden, wodurch kostspielige Besuche vor Ort vermieden werdenTechnische Eigenschaften Abmessungen                                                    90 x 90 x 60 mm Gesamtmasse                                                    0,6 kg Gehäusematerial                                              Aluminium Interne Schutzkennzeichnung                    IP68 (1 m für 24 Stunden) Betriebstemperaturbereich                         -40°C bis +85°C Lieferumfang Flat Mesh 3 Repeater Node von Senceive inkl. wasserdichter Antenne

Gewicht: 0.56 kg
Preis auf Anfrage

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sir vor dem Kauf und unterstützen Sie bei der Installation Ihres Monitoring-Systems von Senceive! Nehmen Sie dafür Kontakt zu uns auf.

Kontakt
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *